"KUNST IST NICHT DIE IDEE, SONDERN DEREN VERWIRKLICHUNG“

(Andy Warhol)

 

„GLAUBE OHNE WERKE IST TOT“

(Posten Paulus)

 

Wenn  eine der Definitionen für KUNST lautet, dass sie ihrem Publikum dient, indem sie die Welt zu einem bestimmten Zeitpunkt der Geschichte widerspiegelt und erklärt, kann man schwer glauben, dass DESIGN keinen ähnlichen Zweck erfüllt.

 

Jedenfalls ist die Rollenverteilung heute nicht mehr so klar, seit die Kunst sich heute fast nur noch um Geld zu drehen scheint und DESIGNER sich immer mehr

mit ETHIK, der UMWELT und ihrer Wirkung auf die Welt beschäftigen.

 

Über den Begriff KUNST scheint große Verwirrung zu herrschen. Deshalb machen wir (MILTON GLASER und ich) hier einen Vorschlag: Wir beseitigen das Wort KUNST und ersetzen es durch den Begriff ARBEIT und entwickeln die folgenden BESCHREIBUNGEN:

 

1.

ARBEIT, die über ihre ZWECKBETONTE ABSICHT hinausgeht und uns auf eine tiefe und mysteriöse Art und Weise berührt, nennen wir HERVORRAGENDE ARBEIT.

2.

ARBEIT, die gut durchdacht, stilistisch erstklassig und mit äusserster Präzision ausgeführt ist, nennen wir GUTE ARBEIT.

3.

ARBEIT, die ihren beabsichtigten Zweck erfüllt und keinen Anspruch erhebt, nennen wir EINFACHE ARBEIT.

4.

All das andere all das jämmerliche und unechte Zeug, das uns täglich umgibt, fällt unter den Begriff SCHLECHTE ARBEIT.

 

 

 

WOMIT KANN ICH IHNEN DIENEN?

 

Alles weitere im persönlichen Gespräch nach Terminvereinbarung.

 

sdg.

 

 

Traugott Joachim Mall

Dipl. Des. FH